Katrin Stalder

Manneznacht am 7. September 2018

Manne-Znacht<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>stefanskirche.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>26</div><div class='bid' style='display:none;'>30</div><div class='usr' style='display:none;'>35</div>

Manne-Znacht

Wie Man(n) auf der Gasse und im Gefängnis Leben finden kann
Katrin Stalder,
Freitag, 7. September 2018, 19.30 Uhr (Apéro ab 19.15 Uhr)
Männer kochen für Männer – gutes Essen, anregende Anstösse und ein entspanntes Zusammensein in der Stefanskirche, Altwiesenstrasse 170, 8051 Zürich

Wie Man(n) auf der Gasse und im Gefängnis Leben finden kann
Referat von Fred Grob.
Wer liebt den schon Diebe, Dealer, Betrüger oder gar Kinderschänder? Fred Grob, seines Zeichens Diakon, besucht seit dreissig Jahren Menschen in Gefängnissen, psychiatrischen Kliniken und auf der Gasse. Seine Liebe gilt im Besonderen den Gestrandeten, Ungeliebten und Vergessenen.
Die einzelnen Gegebenheiten von denen Fred Grob berichten wird, berühren das Herz. Sie sind ein Beweis dafür, wie selbstlose und uneigennützige Liebe einzelne Menschenleben zu verändern vermag. Man(n) wird neu oder gar erstmalig mit einer Liebe für die Versager konfrontiert werden.
Fred Grob hat in seinem Leben viel erlebt. Seinen Humor hat er jedoch immer beibehalten. Seit kurzem Rentner nennt er sich „AHV-positiv“. Seinen festen Glauben manifestiert er mit dem Ausspruch: Ich bin ein Jünger Jesu, und deshalb bleibe ich immer jung. Fred Grob hat schon zwei Bücher veröffentlicht („Grobs Freiheiten“, „Liebe für Ungeliebte“) und sie als Cartoonist auch bebildert.

Wer ist Fred Grob
Von Beruf Schriftsetzer blieb er nachher rund 13 Jahre in der Werbebranche hängen. Gestrauchelt ist er im Leben oft und erlebte selbst einige Abstürze, bevor er sich dazu entschloss, sein Leben in den Dienst der Diakonie zu stellen. Er ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt im aargauischen Ehrendingen.
Menschen die durch die Maschen der Gesellschaft geflogen sind, Kranke und Benachteiligte finden im christlichen Hilfswerk Verein „HOPE“ in Baden (» hope-baden.ch/) Hoffnung und praktische Hilfe. Fixstern im Betrieb ist der Hausvater und Mitbegründer Fred Grob.


Anmeldung erwünscht an oben stehende Adresse oder an

Euer Manne Znacht Team: Patrick, Walti, Roger, Markus, Thomas
Bereitgestellt: 20.08.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch