Katrin Stalder

Unsere Gottesdienste

Bibel in der Kirche (Foto: Werner Näf)

Mit einer kleinen Predigtreihe zur Jahreslosung der Herrnhuter Brüdergemeine beginnen wir unser Gottesdienstjahr: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen“. Jesus hat das versprochen und wir wollen sein Versprechen für uns beanspruchen. Da ist Frieden zu finden und Annahme. Da können wir unsere Sorgen deponieren und bekommen neue Kraft für unseren Alltag.
Franco Sorbara,
Gottesdienste im November
Die Dunkelheit hat nicht das letzte Wort. Und mit diesem Gedanken starten wir am 28. November mit einem Adventslieder-Gottesdienst in die Vorweihnachtszeit, in der das Licht für uns ja eine wichtige Bedeutung hat.

Gottesdienste im Dezember
Das Licht, von dem die Botschaft von Weihnachten erzählt, soll uns von innen her erfüllen, damit Gott durch uns zum Licht für andere wird und andere für uns. Unsere Gottesdienste empfehlen sich als Türöffner für diese Alte Botschaft und wollen in unsere Zeit hineinsprechen.
Am 1. Advent starten wir mit unserem Adventsliedergottesdienst, in dessen Mittelpunkt Adventslieder aus Nah und Fern stehen.
Am 2. Advent dürfen wir uns auf eine Gastpredigt von Peter Abraham freuen.
Am Wochenende des 3. Advents laden wir zum Adventsmusical ein, das wieder ein Generationenprojekt ist.
Am 4. Advent geht es um unsere Schwächen und wie Leben in sie hineinkommt.
Am 24. Dezember laden wir wieder zur holy night, zur Heiligen Nacht, ein. Könnte der Weih- Nacht-Spiel-Gottesdienst um 22.00h auch Ihr Höhepunkt in dieser besonderen Nacht sein? Ein engagiertes Team nimmt uns in eine besondere Weihnachtsgeschichte hinein und bringt Weihnachten in unsere Zeit und zu uns.
Am 25. Dezember feiern wir ganz traditionell unseren Weihnachtsgottesdienst mit Abendmahl.

„Die Nacht geht zu Ende, es nahet schon der Tag. Das Volk in Nacht uns Sklaverei soll wisssen, wer sein Heiland sei. Urplötzlich kommt für Nah und Fern der Menschensohn, der Morgenstern“ (Reformiertes Gesangbuch, 379,1).

Unsere Gottesdienste
Gemeinsam wollen wir unterwegs sein, auch als Generationen: Und so enthalten unsere Gottesdienste traditionelle Elemente (Orgel, Kirchengesangbuch, Zürcher Liturgie) und moderne Elemente (Bands, zeitgenössisches Liedgut, Beteiligungsmöglichkeit).

Für Familien bieten wir parallel meist eine Kinderhüte an. Vom Kindergartenalter an laden wir die Kinder zum KidsConnect ein. Und weil diese Kinder bis zur Predigt im Gottesdienst sind, singen wir dort auch Kinderlieder.

...und das Gebet davor
Vor den Sonntags- und Feiertagsgottesdiensten sind alle eingeladen, sich im Gebet vor dem Gottesdienst darauf einzustimmen und jeweils für den Gottesdienst zu beten. Interessierte treffen sich von 9.30h-9.45h im Sitzungszimmer.

Während der Schulferien werden kidsCONNECT und teensCONNECT zum KinderprogrammSpezial, das jedoch nicht jeden Sonntag stattfindet. Die Daten entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Ihr Pfr. Franco Sorbara-Frech
Bereitgestellt: 19.12.2021     Besuche: 109 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch