Marcel Grob

Jahresthema 2019

Unterwegs<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>stefanskirche.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>57</div><div class='bid' style='display:none;'>1643</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Unterwegs sind wir als einzelne Menschen und als Kirchgemeinde. „Unterwegs“ ist unser Jahresthema 2019.
Pfr. Franco Sorbara,
Jeden Tag machen wir uns auf, begegnen Menschen und Situationen. Vieles geht einfach seinen Gang, und wir haben uns eingerichtet: Wir essen das Gleiche zum Früh stück, besteigen zur selben Zeit ein Tram, kommunizieren mit der Welt über Smartphones und andere Geräte. Vieles in unserem Tagesablauf ist Routine. Wir haben uns eingerichtet. Das gibt uns Sicherheit, Struktur und auch innere Ruhe. Die englische „The Message“-Bibelübersetzung hat einen bekannten Satz aus dem Johannesevangelium auf eine besondere Art übertragen: „Das Wort wurde Fleisch und zog in die Nachbar schaft“ (Johannes 1,14). Gott zieht in die Nachbarschaft, Gott kommt den Menschen nahe, sieht hin, nimmt wahr. Wir alle leben in Nachbarschaft. Leben wir nebeneinander her oder ziehen wir bewusst in diese Nachbarschaft? Was wer den wir unterwegs erleben? Wie wird sich das Leben bereichern? Wie werden Beziehungsfäden entstehen, verworrene entknotet oder abgerissene wieder verbunden? Als Gemeinde stellen wir uns 2019 bewusst dem, was wir auf dem Weg in die Nachbarschaft entdecken. Wir wollen genau hinsehen und hinhören. Wir erwarten, dass das Wort Fleisch wird. Wie werden wir uns wohl verändern? Wie wird sich unser Zusammenleben verändern? Wie wird der Himmel für uns und andere wohl sichtbar werden? Sind Sie dabei auf der Reise in die Nachbarschaft? Am 27. Januar haben wir die Entdeckungstour mit einem bunten Familiengottesdienst gestartet, auch als Zeichen dafür, dass wir generationenübergreifend „unterwegs“ sind.
Bereitgestellt: 05.01.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch