Katrin Stalder

HalloKids-Party

party <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Katrin&nbsp;Stalder)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>stefanskirche.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>83</div><div class='bid' style='display:none;'>2088</div><div class='usr' style='display:none;'>27</div>

Am 31. Oktober um halb sechs war es endlich so weit: Aus dem dicken Nebel strömten die ersten Kinder in die Kirche, um mit uns die HalloKids- Party zu feiern.
Susanne Morf,
Die 5- bis 10-Jährigen waren unter ihrer Verkleidung fast nicht zu erkennen. Mit heiterer Musik und farbigen Drehlichtern wurden die Kinder im Saal von zwei Jungleiterinnen empfangen. Mithilfe von lustigen Spielen wandelte sich die anfängliche Zurückhaltung der Kinder in ausgelassenes Rumspringen. Gemeinsam erlebten wir, wie die Jünger in der Bibel einen Geist gesehen haben – oder es zumindest auf den ersten Blick dachten. Bei einem Sturm mitten auf dem See Genezareth geraten die Jünger in Todesangst. In dieser Furcht und Verzweiflung kommt Jesus ihnen auf dem Wasser entgegen. Zuerst steigert diese geistähnliche Gestalt ihr Entsetzen, dann merken sie, dass es Jesus ist. Dies ist das Beste, was ihnen passieren konnte und auch den Kindern heute noch passieren kann: Zu wissen, dass sie in ihrer Furcht nicht alleine sind, sondern Jesus bei ihnen ist. Das ist besonders aktuell, wenn es draussen früh dunkel wird und an Halloween viele gruselige Gestalten anzutreffen sind. In den anschliessenden Workshops durften sich die Kinder austoben: Entweder kreativ beim Basteln eines Windlichtes oder sportlich beim Reaktions- und Fussballspiel. Die lang ersehnten Hotdogs wurden von den Kindern mit Heisshunger verzehrt. Frisch gestärkt konnte die eigentliche Party starten. Ausgerüstet mit Leuchtstäbchen um Handgelenk und Hals tanzten die Kinder im dunklen Raum zur Musik. Die Freude konnte den Kindern vom Gesicht abgelesen werden. Gross und Klein hatten Spass dabei. Als krönenden Abschluss bekamen die Kinder noch eine Portion Süssigkeiten für zu Hause.
Bereitgestellt: 26.11.2020     Besuche: 35 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch