Schnitzeljagd im Nahen Osten

WhatsApp Image 2022-03-13 2 (Foto: Katrin Stalder)
Rut und Noomi zogen von Moab nach Bethlehem. Diesem erlebnisreichen Weg gingen 22 Jugendliche aus unserer Kirchgemeinde in einer packenden Expedition nach. Als ich noch klein war, habe ich im Restaurant am liebsten Wiener Schnitzel mit Pommes gegessen.
Daher freue ich mich jedes Mal über den Begriff Schnitzeljagd.

Eine Schnitzeljagd haben wir am Sonntag, 13. März durchgeführt. 22 Jugendliche haben an fünf Stationen die abenteuerliche Reise von Rut und Noomi von Moab nach Bethlehem nacherlebt. Vorlage dafür war das Jahresthema „eifach muetig“ und der Predigtplan zum Buch Rut aus der Bibel. Die Aufgaben selbst entstammten aber einer „apokryphen Schrift“ der heutigen Zeit: So gab es ein Rennen auf Schafrücken zu gewinnen, ein Geburtstagslied auf Wasserkrügen vorzuspielen, einen Brief für das antike Postwesen zu verfassen, eine gefährliche Felsspalte zu überwinden und ein Filmfestival zu besuchen. Ein festliches Z‘Nacht wurde am Ende vom Küchenteam in der fein dekorierten Kirche serviert. Das war super lecker und hat das Abenteuer gebührend abgeschlossen. Ein Highlight war die warmherzige Mithilfe von etlichen Freiwilligen, ohne die dieses Experiment nicht derart erfüllend gewesen wäre. Vielen Dank dafür! Das war so, wie wir es uns im Leitbild vornehmen: Als gemeinschaftsorientierte Ermöglichungskirche fördern wir die Beteiligung und ergänzen und bereichern einander.

Haben Sie auch Lust, mit unseren Jugendlichen unterwegs zu sein?

Dann melden Sie sich bei mir für unser Team.

P. S. Auf den Bildern sind nicht die richtigen Köpfe der Teilnehmer zu sehen! Das sind Emojis von » https:// openmoji.org/.

Benni Limbeck