Was macht Benni Limbeck bei uns?

GreifBar Stadthalle Benni L (Foto: Benni Limbeck)
Demnächst bin ich für ein Jahr in unserer Kirchgemeinde angestellt. Im Gespräch mit der Kirchpflege wurde nun eine neue Perspektive für das weitere Schaffen konzipiert. Beim Monatskalender werden noch zwei Blätter abgerissen, dann haben wir nicht nur Juni, sondern dann bin ich auch schon seit zwölf Monaten Teil des Angestellten- Teams in unserer Gemeinde.
Mit diesem Jubiläum im Blick darf ich mein aktualisiertes Stellenprofil vorstellen, welches 50% beträgt. Davon sind 15% für die Juki vom rpg, den Begleitgesprächen mit den Hauptleitenden in der Jugendarbeit, den Sitzungen des MAK und des rpg sowie für die Vernetzungstreffen mit OJA, GZ und der Pfarrei St. Gallus eingeplant. Weitere 10% kommen dem Projekt Evangelisches Studienhaus (ESH) zugute. Im September startet der Prototyp des ESH im alten Pfarrhaus. Bis dahin ist einiges zu koordinieren und fleissig Werbung zu machen. Weitere 20% werden in die Jugendarbeit investiert. Dabei stehen folgende Aufgaben im Fokus: Zum Christival in Erfurt fahre ich mit einer Gruppe aus unserer Gemeinde. Das Konf.lager unserer diesjährigen Konf.gruppe begleite ich. Es wird sonntagmorgens wieder Programm für Jugendliche geben. Mit einer Gruppe von engagierten Freiwilligen habe ich ein Thinktank für die Jugendarbeit gestartet und diese Arbeit geht weiter. Bei der Kinderferienwoche und bei den Gartengesprächen bin ich involviert. Im nächsten Frühjahr wollen wir mit truestory.eu eine Festwoche für Jugendliche veranstalten, bei der sie Jesus kennenlernen können. Es bleiben 5% übrig. Diese sind für unvorhergesehene und kurzfristige Projekte verfügbar. Es gibt dazu noch Aufgaben, für die ich in diesem Jahr zugesagt habe, die aber nicht in die ersten drei Bereiche fallen. Dazu gehört die Auseinandersetzung mit der Thematik des sexuellen Missbrauchs und eine Fortbildung zu Sensibilisierungszwecken.

Schön, dass dieses Jahr noch nicht vorbei ist und ich viele feine Ereignisse noch vor mir habe.

Benni Limbeck