Veranstaltungen

Katrin Stalder

Förderverein

Weichenstellung für unsere Zukunft
Egal, welche Erneuerungen uns in Zukunft erwarteten. Wir wollen unsere Kirche als Beteili-gungsgemeinde leben und unser Angebot aufrechterhalten können.
Der Förderverein ist weiterhin vielversprechend unterwegs und setzt sich engagiert für die Mittelbeschaffung ein, damit für Begegnung im Quartier und für sozial-diakonische und gemeinnützige Projekte der Stefanskirche eine gute finanzielle Basis geschaffen wird. Darauf können wir, auch dank der Unterstützung der Spender, weiter aufbauen. Das erfüllt uns mit grosser Dankbarkeit und ist für uns eine Ermutigung weiter zu fördern.
Zaun<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>stefanskirche.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>83</div><div class='bid' style='display:none;'>974</div><div class='usr' style='display:none;'>27</div>

 

Schwerpunkte 2016
Die geplante Steigerung der Spendenbeträge im 2016 konnte mit einem etwa gleichen Spen-deneingang wie 2015 leider nicht erreicht werden. Die laufenden Kosten für personelle Ressourcen 2016 in der Höhe von 22’000 entsprechen in etwa dem budgetierten Betrag von CHF 21'000. Finanziert wurden die 10% Stelle für die Redaktion des Stefanskirche aktuell durch Beni Bucher, das Coaching für Gemeindeaufbau durch Konrad Meyer sowie der 50% Ausbildungsplatz Diakoniestelle Simon Siegenthaler.
Schwerpunkte 2017 - Herausforderung
Der Förderverein ist ein wichtiger Partner, damit das Wirken in der Stefanskirche möglich ist. Der durch den Förderverein zu finanzierende Aufwand für die Stefanskirche wird in Zukunft in jedem Fall steigen.
Infolge der Umsetzung der Kirchenreform in der Stadt Zürich und der Folgen daraus für die Stefanskirche, muss sich der Förderverein entsprechend neu ausrichten und positionieren, damit er seine Finanzierungsstrategie weiterverfolgen kann.
Für 2017 sollen folgende Anstellungen und Aktivitäten finanziert werden (Budget CHF 73'500)
– Stelle 10% für die Redaktion von Stefanskirche aktuell wird weitergeführt (CHF 9’300)
– Coaching für Gemeindeaufbau durch Konrad Meyer geht weiter (CHF 3‘000)
– 50% Ausbildungsplatz Diakoniestelle Simon Siegenthaler geht weiter (CHF 24'500)
– Beitrag an eine Diakoniestelle 20% (CHF 22'200)
– Defizitgarantie für Coffee&Deeds. Wir gehen davon aus, dass finanzielle Hilfe nur in geringem Masse nötig sein wird (CHF 7’500)
– Lohnfortzahlung von 3 Monaten für die von uns finanzierten Stellen ermöglichen (CHF 5’000)
– Unvorhergesehenes (CHF 2'000)
Schwerpunkte 2018 - Kulturwandel
Der Förderverein wird ein immer wichtigerer Teil der Stefanskirche. Es geht um nicht weniger, als eine Kulturveränderung. Die Steuergelder reichen für den Gemeindehaushalt nicht mehr und müssen mit Drittmitteln kräftig ausgebaut werden. Der Förderverein wird sich entsprechend neu ausrichten und positionieren, damit er seine Finanzierungsstrategie weiterverfolgen kann. Wir suchen neue Wege zur Steigerung der Spendenbeträge. Dabei soll auch das Prinzip der Beteiligungsgemeinde einbezogen werden.
Das vom Kanton Zürich abgelehnte Gesuch zur Steuerbefreiung und zur Steuerabzugsfähigkeit soll nach Gegenüberstellung mit ähnlich aufgestellten Vereinen nach Möglichkeit nochmals verhandelt werden.
Für 2018 sind vom Vorstand auf Antrag der Kirchenpflege Ausgaben von CHF 86’500 budgetiert worden. Die Kosten gliedern sich wie folgt auf:
– Die Stelle für die Redaktion und Gestaltung von Stefanskirche aktuell wird weitergeführt (CHF 9’300)
– Das Coaching für Gemeindeaufbau durch Konrad Meyer geht weiter (CHF 3‘000)
– 50% Ausbildungsplatz Diakoniestelle Simon Siegenthaler geht weiter (CHF 24'500)
– Beitrag an eine Diakoniestelle 20% (CHF 22'200)
– Beitrag für ChurchLab (CHF 15'000)
– Sekretariatsstelle (CHF 10'000)
– Defizitgarantie für Coffee&Deeds. Dieses Projekt läuft gut und finanzielle Hilfe von Vereinsseite ist nie erforderlich geworden. Wir gehen davon aus, dass keine finanzielle Hilfe mehr nötig sein wird.
– Gemäss Geschäftsreglement des Fördervereins sollten wir Lohnfortzahlung von 3 Monaten für die von uns finanzierten Stellen ermöglichen. Dies ist mittels Rückstellungen gewährleistet.
– Zur Finanzierung von Diakoniestellen für 2019 werden 2018 keine Rückstellungen gemacht.
– Unvorhergesehenes (CHF 3'000)
Die Beiträge für die Stellenfinanzierung beinhalten immer auch die Sozialleistungen von Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Es sind also keine Nettolöhne.
Wie sich beteiligen?
Beten Sie mit. Wir wollen miteinander weiter in Hirzenbach Geschichte schreiben. Wir wollen miteinander arbeiten, damit Leben verändert wird und gelingen kann!
Spenden Sie. Daueraufträge gewähren uns dabei eine höhere Planungssicherheit.
Gerne sind auch einmalige Überweisungen willkommen.
Postkonto Nr. 61-490411-3, IBAN CH80 0900 0000 6149 0411 3,
Förderverein Stefanskirche, Altwiesenstrasse 170, 8051 Zürich.
Wir freuen uns über jede Spende!

Wir danken Ihnen herzlich für alle Gebete, alle Unterstützung und alle Mitarbeit!

Für den Förderverein
Patrick Seitler, Präsident
Fragen zum Förderverein beantworten Ihnen gerne:
Patrick Seitler, Präsident des Fördervereins
Tel. 044 322 22 86,
Thomas Bucher, Kirchenpflegepräsident
Tel. 044 322 85 07,
Unterlagen zum Förderverein finden Sie hier:
Bereitgestellt: 28.05.2018     Besuche: 20 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch