Katrin Stalder

Bless you - Leben aus der Fülle - Jahresthema 2020

20200110_BYLADF_V10B-1_mit Rahmen_HintergrundWeiss<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>stefanskirche.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>83</div><div class='bid' style='display:none;'>1852</div><div class='usr' style='display:none;'>27</div>

Weil die Fülle unserer Wahrnehmungen, die Fülle unserer Fragen und die Fülle unserer Möglichkeiten auch in unserem gemeinsamen Unterwegssein als Kirchgemeinde nahezu unbegrenzt sind, ist ein Jahresthema eine Frucht bringende Art, um uns zu fokussieren.
Katrin Stalder,
Die Fragen werden dadurch nicht weniger, aber sie beginnen sich in uns zu sortieren und stellen unser Fühlen, Denken und Handeln in einen grösseren Zusammenhang.
„Bless you – Leben aus der Fülle“ will uns die Fragen nach einem erfüllten Leben sichtbar machen. Was schenkt uns Erfüllung? Dass Agenden randvoll sind, erleben die meisten von uns schon sehr früh. Oft werden wir von Programmpunkt zu Programmpunkt gespült. Dass erfülltes Leben eine andere Qualität ist, spüren wir dann, wenn sich eine innere Leere einschleicht oder wir aus irgendeinem Grund aus der Betriebsamkeit herausgespült werden und die Leere zum Greifen nah ist. „Bless you – Leben aus der Fülle“ will uns aber auch mit den Fragen in Berührung bringen, die unseren Beziehungen Tiefe, Vertrauen und Beständigkeit schenken – sie segnen. Wie werden unsere familiären Beziehungen gesegnet? Wie erleben wir Segen in Nachbarschaft und Quartiergemeinschaft? Wie segnen wir durch unser Verhalten Tierwelt und Umwelt? Und nicht zuletzt will uns „Bless you – Leben aus der Fülle“ mit der Quelle des Segens in der Welt in Beziehung setzen. Ohne den Gott, der segnet, fehlen der Fülle und dem Segen in unserem Leben sowohl Ausgangspunkt, als auch Garant. So lesen wir es aus dem Versprechen Gottes an einen alten Mann (Abraham), das diesen aufbrechen und grosses erleben liess: „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.“ (nach 1. Mose 12,3).

Ihr Pfr. Franco Sorbara
Bereitgestellt: 11.01.2020     Besuche: 168 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch